Datenschutzerklärung

StepStone
Datenschutzerklärung

Vielen Dank für Ihren Besuch unserer Webseite. Für StepStone ist der Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten von besonderer Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit den Leistungen, die wir unter www.bewerbung.de (im Folgenden zusammenfassend als „Plattform“ bezeichnet) anbieten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Postanschrift oder Ihre Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden, wie z.B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.

  1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Der Verantwortliche (im Folgenden als „StepStone“ oder „wir“ bezeichnet) im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

StepStone Deutschland GmbH

Völklinger Straße 19

40219 Düsseldorf

Germany

Tel: +49 (0) 211 – 934 93-0

E-Mail: info@stepstone.de

 

2.        Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

 

StepStone Deutschland GmbH

Völklinger Straße 1

40219 Düsseldorf

erreichbar per Telefon unter 0211 93493-0

und per E-Mail datenschutz@stepstone.de

 

 

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitungen sowie Dauer der Speicherung

Im Folgenden informieren wir Sie über die verschiedenen Zwecke, zu denen wir personenbezogene Daten verarbeiten, auf welcher Rechtsgrundlage eine solche Verarbeitung jeweils erfolgt und wie lange wir die Daten dabei speichern.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gespeichert, solange der jeweilige Zweck andauert.

  • Datenverarbeitungen Nutzung unserer Plattform und unserer Leistungen
    • Bewerbungsgenerator

Mit dem auf der Plattform angebotenen Bewerbungsgenerator können Sie eine Bewerbung einschließlich Anschreiben und Lebenslauf erstellen. In diesem Rahmen erfassen wir verschiedene personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihren Namen und Kontaktdaten, Angaben zu Ihrer Person sowie Angaben zu Qualifikationen und dem Bildungsweg und beruflichen Werdegang. Aus den von Ihnen eingegebenen Daten können Sie eine Bewerbung generieren und sich per Email senden lassen oder direkt auf Ihrem Computer speichern. Wir speichern die eingegeben Daten lediglich dann, wenn Sie sich auf www.bewerbung.de registrieren (dazu sogleich unter Ziff.3.1.2) und die Erstellung der Bewerbung abschließen oder Ihre Daten zwischenspeichern. Neben der Speicherung der Formulardaten können Sie Ihre Bewerbung auch als PDF speichern. Die gespeicherten Daten und PDFs können Sie gemäß Ziff. 3.1.2 verwalten. Wenn Sie sich nicht registrieren und keine Speicherung Ihrer Daten erfolgt, werden die Daten nach Beendigung Ihrer Sitzung von unseren Systemen gelöscht.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist, soweit Sie nicht registriert sind, Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO. Soweit Sie als registrierter Nutzer eine Bewerbung erstellen, ist Rechtsgrundlage ein Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

  • Registrierung

Soweit Sie sich auf der Plattform registrieren, erheben wir Ihre Email-Adresse und ein von Ihnen festzulegendes Passwort. Als registrierter Nutzer können Sie, wie in Ziff. 3.1.1 dargestellt, Ihre auf www.bewerbung.de generierten Bewerbungen und die dabei eingegebenen Daten speichern. Als registrierter Nutzer können Sie nach erfolgtem Login die gespeicherten Bewerbungen und die gespeicherten Daten verwalten. Dabei können Sie gespeicherte Daten ändern, PDFs erneut auf ihrem Computer speichern oder sich per Email senden lassen, einen Status der Bewerbung und Kommentare festhalten sowie Erinnerungsfunktionen einrichten. Die Daten werden für die Dauer Ihres Vertrages mit uns, also für die Dauer Ihrer fortbestehenden Registrierung gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogner Daten ist ein Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO.

  • Jobagent

Wenn Sie einen Vertrag über die Bestellung eines Jobagenten mit uns abschließen, ist Zweck der Datenverarbeitungen im Rahmen eines Jobagenten, dass wir Ihnen regelmäßige Emails zu offenen Stellen, die einem von Ihnen vordefinierten Profil und/oder Ihrem Suchverhalten auf der ebenfalls von uns betriebenen Plattform stepstone.de entsprechen, senden. Es gelten insoweit die Nutzungsbedingungen der Plattform stepstone.de, die Sie unter http://www.stepstone.de/Ueber-StepStone/Rechtliche-Hinweise/nutzungsbedingungen.cfm finden und die wir im Rahmen des Vertragsschlusses über den Jobagenden einbeziehen. Nähere Einzelheiten zur Datenverarbeitung beim Jobagenten finden Sie unter http://www.stepstone.de/Ueber-StepStone/Rechtliche-Hinweise/datenschutzerklaerung.cfm. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Wir speichern die Daten im Rahmen eines Vertrages über die Nutzung des Jobagenten für die Dauer der Vertragslaufzeit, d.h. bis Sie oder wir Ihren Jobagenten kündigen.

  • Empfehlungsfunktion

Sie können bestimmte Inhalte auf der Plattform weiterempfehlen, indem Sie Ihren Namen und Emailadresse und den Namen und die Emailadresse eines Empfängers eingeben. Wir senden dann eine Nachricht an den Empfänger per Email, dass Sie finden, dass sich der Empfänger den empfohlenen Artikel anschauen sollte. Eine Speicherung dieser Daten findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Ihre Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO in Bezug auf Ihre Daten und ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in Bezug aufdie Daten des Empfängers. Das berechtigte Interesse besteht dabei zum einen darin, dass Sie einen Artikel empfehlen möchten und wir zum anderen ein Interesse daran haben, dass unsere Artikel von Interessierten zur Kenntnis genommen werden.

  • Allgemeiner Zugriff auf unsere Plattform

Bei jedem Aufruf unserer Plattform erfassen wir automatisiert Daten und Informationen des aufrufenden Gerätes und speichern diese  Daten und Informationen in den Logfiles des Servers. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen. Zu Sicherheitszwecken, das heißt, um im Fall von Angriffen auf unserer Plattform den Angriff nachvollziehen zu können, speichern wir diese Daten einschließlich der IP Adresse für einen Zeitraum von 14 Tagen und anonymisieren danach die IP Adressen oder löschen die Daten.. Die IP-Adresse wird während der Verbindung benötigt, um die Inhalte unserer Plattform an Ihren Browser zu übertragen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die folgende Speicherung der IP-Adresse ist ein berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO. Das berechtigte Interesse im Hinblick auf die Übermittlung der IP-Adresse liegt darin, dass diese zur Anzeige der Inhalte der Plattform erforderlich ist; ohne Übermittlung der IP-Adresse ist eine Anzeige der Webseite nicht möglich. Das berechtigte Interesse an der begrenzten Speicherung sind unsere Sicherheitsinteressen.

  • Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf unserer Plattform können Kontaktformulare vorhanden sein, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Durch das Klicken des „Senden“-Buttons willigen Sie in die Übermittlung der in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns ein. Zusätzlich speichern wir Datum und Uhrzeit Ihrer Kontaktaufnahme. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers und unsere Antwort gespeichert. Die in diesem Zusammenhang freiwillig an uns übermittelten personenbezogenen Daten dienen uns zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme mit Ihnen. Rechtsgrundlage für die Übermittlung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir nutzen die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist.  Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

  • Einschaltung von Auftragsverarbeitern für das Hosting und Plattformsicherheit, administrative, Fehlerbehebungs- und Supportleistungen

Zur Erbringung unserer Leistungen nutzen wir Auftragsverarbeiter, die wir im Folgenden aufführen. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Auftragsverarbeiter ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 para. 1 lit. f GDPR. Das berechtigte Interesse besteht in der Verfolgung unserer Geschäftszwecke, insbesondere zur Erbringung der im Übrigen in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Leistungen. Ein entgegenstehendes Interesse ist nicht ersichtlich, weil wir mit den jeweiligen Auftragnehmern einen Vertrag nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben.

  • Hosting

Für Zwecke des Hostings unserer Plattform und Back-Up Leistungen nutzen wir Auftragsverarbeiter, so dass personenbezogene Daten, die auf unserer Plattform gespeichert werden, an diese Auftragsverarbeiter übermittelt werden. Diese Auftragsverarbeiter sind Amazon Webservices, Inc., 410 Terry Drive Ave North, WA 98109-5210 Seattle, USA (die Daten warden ausschließlich in der EU verarbeitet), StepStone GmbH, Axel-Springer-Str. 65, 10969 Berlin, Germany, StepStone Continental Europe GmbH, Völklinger Straße 1, 40219 Düsseldorf, Germany und StepStone N.V., Koningsstraat 47 Rue Royale, 1000 Brussels Belgium. Diese Auftragsverarbeiter werden personenbezogene Daten für die Dauer speichern, wie die Daten auf Basis der in dieser Datenschutzerklärung definierten Zwecke auf unserer Plattform gespeichert werden.

  • Administrative, Fehlerbehebungs- und Supportleistungen

Für administrative, Fehlerbehebungs- und Supportleistungen nutzen wir die StepStone Services sp. z o.o., ul. Domaniewska 50, 02-672 Warschau, Poland, die somit ebenfalls Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten haben kann. Grundsätzlich findet eine Speicherung personenbezogener Daten durch die StepStone Services sp. z o.o nicht statt. Lediglich in Ausnahmefällen erfolgt eine solche, beispielsweise, wenn dies im Zusammenhang mit der Behebung technischer Probleme erforderlich sein sollte. In diesen Fällen erfolgt eine Speicherung nur im Umfang und für die Dauer wie dies erforderlich ist.

  • Versand von Emails und anderen Nachrichten

Zum Versand von Emails und Nachrichten auf anderen elektronischen Kanälen nutzen wir im Rahmen einer Auftragsverarbeitung Dienste der Selligent GmbH, Atelierstraße 12, 81671 München, Germany, die ihrerseits folgende Unterauftragnehmer einschaltet

  • Selligent Benelux NV, Kempische Steenweg, 305 box 401 Belgien
  • Selligent International, Avenue de Finlande 2 box 2, 1420 Braine-L’Alleud, Belgien
  • Selligent France SA, 20 Place des Vins de France RCS, 75012 Paris, Frankreich
  • Selligent SA, 1420 Braine-l’Alleud, 2 avenue de Finlande, Belgien
  • Selligent Iberica S.L.U, Caille Enrique Granados 86-88, Planta 3 °, 0008 Barcelona, Spanien
  • Selligent Ltd, Second Floor, 45 Folgate Street, London E1 6GL, United Kingdom

Die Vorgenannten können dementsprechend Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der mit uns bestehenden Auftragsverarbeitung empfangen. Die Speicherung dort erfolgt für die Dauer, für die ansonsten eine Speicherung für Zwecke nach dieser Datenschutzerklärung rechtmäßig ist, das heißt insbesondere für die im Rahmen von mit Ihnen bestehenden Verträgen zur vertraglichen Kommunikation oder im Übrigen zur werblichen Kommunikation.

Rechtsgrundlage für unsere Nutzung von Selligent ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke im Rahmen der im Übrigen in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Verfahren. Ein entgegenstehendes Interesse ist nicht ersichtlich, insbesondere, weil wir einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit Selligent abgeschlossen haben.

  • Proxy Caching und Web Application Firewall

Wir nutzen Akamai Technologies GmbH, Parkring 20-22, 85748 Garching, Germany und Akamai Technologies, Inc., 150 Broadway, Cambridge, 02142 MA, USA als Auftragsverarbeiter für die Zwecke des Proxy Caching und für eine Web Application Firewall. Das bedeutet, dass jeglicher Besuch unserer Webseiten durch die Server von Akamai geleitet wird, das heißt, der Nutzer wird nicht direkt mit unseren Servern verbunden, sondern mit denen von Akamai und Akamai wird dann eine Anfrage bei uns stellen und die Inhalte an den Nutzer ausliefern. Proxy caching bedeutet hierbei, dass Akamai bestimmte Inhalte, jedoch keine personenbezogenen Daten für eine Dauer von 24 Stunden zwischenspeichert, damit diese schneller an Sie ausgeliefert werden können. Die Web Application Firewall bedeutet, dass Akamai versucht, böshaften Webtraffic zu identifizieren und verhindert, dass dieser unsere Webseiten erreicht. Akamai speichert keine personenbezogenen Daten. Allerdings wird jeglicher Datenfluss zwischen unseren Servern und dem Nutzer durch Akamai geleitet, so dass dies auch personenbezogene Daten umfasst. Die Übermittlung an Akamai Technologies, Inc erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Akamai Technologies, Inc Privacy Shield zertifiziert ist und somit nach dem Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 (http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016D1250&from=DE) ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

In Bezug auf Akamai kommt im Hinblick auf die Rechtsgrundlage hinzu, dass wir damit auch technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz unserer Plattform und der darauf gespeicherten personenbezogenen Daten umsetzen.

  • Cookies und ähnliche Technologien

Wir nutzen in unseren Webseiten Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Solche Cookies nutzen wir sowohl als technisches Mittel zur Erbringung von Leistungen auf unserer Plattform als auch zur Analyse des Webseitenverhaltens unserer Besucher und darauf aufbauend der nutzergerechteren Gestaltung unserer Angebote. Zu diesem Zweck können wir auch andere Techniken, wie Tracking-Pixel oder einen Code in Apps einsetzen. Außerdem können wir diese Cookies oder andere Techniken auch nutzen, um Ihnen zielgerichtet für Sie interessante Stellenanzeigen und andere Inhalte zu übermitteln. Der besseren Übersichtlichkeit halber haben wir die Informationen zu Cookies und ähnlichen Techniken in den Abschnitt 4 dieser Datenschutzerklärung ausgelagert. Genauere Einzelheiten finden Sie dort.

  1. Cookies und ähnliche Technologien

Wir nutzen in unseren Webseiten Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Solche Cookies nutzen wir sowohl als technisches Mittel zur Erbringung von Leistungen auf unserer Plattform, ermöglichen bspw. bestimmte Funktionalitäten, als auch zur Analyse des Webseitenverhaltens unserer Besucher und darauf aufbauend der nutzergerechteren Gestaltung unserer Angebote. Zu diesem Zweck können wir auch andere Techniken, wie Tracking-Pixel oder einen Code in Apps einsetzen. Außerdem können wir diese Cookies oder anderen Techniken auch nutzen, um Ihnen zielgerichtet für Sie interessante Stellenanzeigen und andere Inhalte zu übermitteln.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).

Die genaue Speicherdauer eines Cookies können Sie, soweit unten noch nicht spezifisch angegeben, dem jeweiligen Cookie entnehmen, indem Sie den Cookie in Ihrem Browser anzeigen lassen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Im Folgenden gehen wir auf konkrete Cookies und ähnliche Technologien ein.

  • Technisch notwendige Cookies

Wir nutzen technische Cookies. Dies sind solche, die ausschließlich zum Erfassen einiger Informationen auf unserer Plattform erforderlich sind, um eine von Ihnen als Nutzer  angeforderte oder erwünschte Leistung zu erbringen. Dies umfasst Navigations- bzw. Sitzungscookies, die eine reibungslose Navigation und Nutzung der Webseite ermöglichen (und beispielsweise den Zugang zum zugangsbeschränkten Bereich erlauben); Analyse-Cookies, die direkt von uns gesetzt werden, um gesammelte Informationen über die Anzahl der Besucher und deren Nutzerverhalten zu erfassen; Funktions-Cookies, die Ihnen im Sinne einer Serviceoptimierung die Navigation nach einigen ausgewählten Kriterien (z.B. Sprachwahl, zum Kauf ausgewählte Produkte) ermöglichen.

Rechtsgrundlage für diese Cookies ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke.

  • Cookies und Technologien, die wir über Drittanbieter nutzen

Wir nutzen außerdem in verschiedenen Bereichen Cookies oder andere Techniken, die uns von externen Anbietern bereitgestellt werden. Im Folgenden informieren wir Sie über die jeweiligen Anbieter und wie Sie dem Cookie bzw. der entsprechenden Technologie widersprechen können. Ganz allgemein können Sie im Fall von Webseiten eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser vornehmen und in unseren Apps unter „Einstellungen“ den Schieberegler für Anonyme Statistiken entsprechend einstellen.

  • Sicherheitsanalysetechniken der Firma Akamai

Unsere Webseiten benutzen Web- und Sicherheitsanalyse-Techniken von Akamai Technologies, Inc. („Akamai“). Diese Techniken verwenden „Cookies“, Textdateien, und „Beacons“, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die Akamai ermöglichen (i) Sicherheitsanalysen durchzuführen und dadurch den unerlaubten Zugriff auf unsere Webseiten zu verhindern und (ii) die Nutzung der Webseiten durch Sie zu analysieren. Die durch die Cookies oder Beacons erzeugten Informationen über den Zugriff auf unsere Webseiten, einschließlich Ihrer IP Adresse und andere Daten aus Log Dateien, werden auf Server von Akamai übertragen, die sich u.a. in den USA befinden, dort gespeichert und verarbeitet. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Akamai Privacy Shield zertifiziert ist und somit nach dem Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 (http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016D1250&from=DE) ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000Gn4RAAS&status=Active eingesehen werden.

Akamai wird diese Informationen benutzen, um den unerlaubten Zugriff auf die Webseiten zu verhindern, Berichte über die Aktivitäten auf den Webseiten für uns zu erstellen, um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen und Ihre Nutzung unseren Webseiten auszuwerten. Akamai kann diese Daten auch an Dritte weiterleiten, wenn Akamai aus rechtlichen Gründen hierzu verpflichtet ist oder wenn diese Dritte diese Daten im Auftrag von Akamai verarbeiten. Akamai wird die Daten nicht nutzen, um natürliche Personen zu identifizieren. Sie können die Speicherung der Cookies oder Beacons durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Die genaue Speicherdauer des Cookies können Sie im Cookie selbst einsehen, Sie können diese Informationen über Ihren jeweiligen Browser aufrufen.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen bei der Verarbeitung persönlicher Daten durch Akamai und zu die Akamai Datenschutz-Richtlinien finden Sie unter https://www.akamai.com/de/de/privacy-policies/.

Rechtsgrundlage ist ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO, nämlich die Verfolgung unserer Geschäftszwecke und der Schutz unserer Webseiten.

  • Adobe Analytics

Wir nutzen Adobe Analytics, ein Web-Analyse-Tool von Adobe Systems Software Ireland Limited, das es uns ermöglicht, unsere Dienste gemäß Ihren Anforderungen zu optimieren.

Adobe Analytics verwendet „Cookies“, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an Server des Dienstes in Irland übertragen und dort anonymisiert und sodann in anonymisierter Form zur weiteren Verarbeitung an Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Adobe nutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Eine Speicherung personenbezogener Daten findet aufgrund der Anonymisierung nicht statt.

Als Benutzer unserer Websites haben Sie natürlich die Möglichkeit, Cookies jederzeit über Ihre Browser-Einstellungen zu blockieren. Sie können jeder künftigen Aufzeichnung Ihres Benutzerverhaltens auf der Plattform widersprechen; wenn Sie auf den nachstehenden Link klicken, erhalten Sie eine Anweisung dazu, wie Sie Cookies auf Ihrem Computer deaktivieren können: https://www.adobe.com/privacy/opt-out.html.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist ein berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe (f) DSGVO. Das berechtigte Interesse im Sinne von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe (f) DSGVO, das wir bei der Verarbeitung der vorstehend erläuterten Daten verfolgen, ist unser Interesse an einer Nutzer- und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote. Ein entgegenstehendes Interesse ist insbesondere deshalb nicht ersichtlich, weil Sie jederzeit widersprechen können.

  • ScoreCard Research Beacon

Unsere Webseiten benutzt ScorecardResearch Beacon, einen Dienst der Firma Full Circle Studies, Inc., 11950 Democracy Drive, Reston, VA 20190, USA. ScorecardResearch Beacon verwendet unter anderem Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Im Rahmen der Benutzung können Daten, wie insbesondere die IPAdresse und Aktivitäten der Nutzer an einen Server der Firma Full Circle Studies, Inc. übermittelt und dort in anonymisierter Form gespeichert werden, eine Speicherung personenbezogener Daten findet nicht statt. Die Full Circle Studies, Inc. wird diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit eine Verarbeitung dieser Daten durch Dritte stattfindet. Sie können die Erfassung und Weiterleitung personenbezogener Daten (insb. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie die Ausführung von JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren oder ein Tool wie NoScript (www.noscript.net) installieren. Weiterführende Informationen zum Datenschutz bei der Nutzung von ScorecardResearch Beacon können Sie unter dem nachfolgenden Link abrufen: http://www.fullcirclestudies.com/privacy.aspx. Eine Opt-Out-Option steht unter dem nachfolgenden Link zum Abruf bereit: http://www.scorecardresearch.com/optout.aspx.

Die Übermittlung Ihrer IP Adresse erfolgt in die USA und damit in einen Staat außerhalb der EU oder des EWR. Diese Übermittlung ist nach Art. 45 DSGVO zulässig, da Full Circle Studies, Inc. Privacy Shield zertifiziert ist und somit nach dem Durchführungsbeschluss der Kommission (EU) 2016/1250 (http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32016D1250&from=DE) ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Die Zertifizierung kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000PC0qAAG&contact=true eingesehen werden.

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist ein berechtigtes Interesse nach Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe (f) DSGVO. Das berechtigte Interesse im Sinne von Artikel 6 Abs. 1 Buchstabe (f) DSGVO, das wir bei der Verarbeitung der vorstehend erläuterten Daten verfolgen, ist unser Interesse an einer Nutzer- und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote. Ein entgegenstehendes Interesse ist insbesondere deshalb nicht ersichtlich, weil Sie jederzeit widersprechen können

  • Messverfahren der INFOnline

Unsere Webseiten nutzen das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH (https://www.INFOnline.de) zur Ermittlung statistischer Kennwerte über die Nutzung unserer Angebote. Ziel der Nutzungsmessung ist es, die Anzahl der Besuche auf unserer Website, die Anzahl der Websitebesucher und deren Surfverhalten statistisch – auf Basis eines einheitlichen Standardverfahrens – zu bestimmen und somit marktweit vergleichbare Werte zu erhalten.

Für alle Digital-Angebote, die Mitglied der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW – http://www.ivw.eu) sind oder an den Studien der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF – http://www.agof.de) teilnehmen, werden die Nutzungsstatistiken regelmäßig von der AGOF und der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma – http://www.agma-mmc.de) zu Reichweiten weiter verarbeitet und mit dem Leistungswert „Unique User“ veröffentlicht sowie von der IVW mit den Leistungswerten „Page Impression“ und „Visits“. Diese Reichweiten und Statistiken können auf den jeweiligen Webseiten eingesehen werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Messung mittels des Messverfahrens SZMnG durch die INFOnline GmbH erfolgt mit berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Erstellung von Statistiken und die Bildung von Nutzerkategorien. Die Statistiken dienen dazu, die Nutzung unseres Angebots nachvollziehen und belegen zu können. Die Nutzerkategorien bilden die Grundlage für eine interessengerechte Ausrichtung von Werbemitteln bzw. Werbemaßnahmen. Zur Vermarktung dieser Webseite ist eine Nutzungsmessung, welche eine Vergleichbarkeit zu anderen Marktteilnehmern gewährleistet, unerlässlich. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der wirtschaftlichen Verwertbarkeit der sich aus den Statistiken und Nutzerkategorien ergebenden Erkenntnisse und dem Marktwert unserer Webseite -auch in direktem Vergleich mit Webseiten Dritter- der sich anhand der Statistiken ermitteln lässt.

Darüber hinaus haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline, der AGOF und der IVW zum Zwecke der Marktforschung (AGOF, agma) und für statistische Zwecke (INFOnline, IVW) zur Verfügung zu stellen. Weiterhin haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die pseudonymisierten Daten der INFOnline zur Weiterentwicklung und Bereitstellung interessengerechter Werbemittel zur Verfügung zu stellen.

Art der Daten

Die INFOnline GmbH erhebt die folgenden Daten, welche nach EU-DSGVO einen Personenbezug aufweisen:

  • IP-Adresse: Im Internet benötigt jedes Gerät zur Übertragung von Daten eine eindeutige Adresse, die sogenannte IP-Adresse. Die zumindest kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse ist aufgrund der Funktionsweise des Internets technisch erforderlich. Die IP-Adressen werden vor jeglicher Verarbeitung um 1 Byte gekürzt und nur anonymisiert Es erfolgt keine Speicherung oder weitere Verarbeitung der ungekürzten IP-Adressen.
  • Einen zufällig erzeugten Client-Identifier: Die Reichweitenverarbeitung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ entweder ein Cookie mit der Kennung „ioam.de“, ein „Local Storage Object“ oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. Diese Kennung ist für einen Browser eindeutig, solange das Cookie oder Local Storage Object nicht gelöscht wird. Eine Messung der Daten und anschließende Zuordnung zu dem jeweiligen Client-Identifier ist daher auch dann möglich, wenn Sie andere Webseiten aufrufen, die ebenfalls das Messverfahren („SZMnG“) der INFOnline GmbH nutzen.
    Die Gültigkeit des Cookies ist auf maximal 1 Jahr beschränkt.

Nutzung der Daten

Das Messverfahren der INFOnline GmbH, welches auf unseren Webseiten eingesetzt wird, ermittelt Nutzungsdaten. Dies geschieht, um die Leistungswerte Page Impressions, Visits und Clients zu erheben und weitere Kennzahlen daraus zu bilden (z.B. qualifizierte Clients). Darüber hinaus werden die gemessenen Daten wie folgt genutzt:

Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geographischen Ebene der Bundesländer / Regionen. Aus den so gewonnenen geographischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Aufenthaltsort eines Nutzers gezogen werden.

Die Nutzungsdaten eines technischen Clients (bspw. eines Browsers auf einem Gerät) werden webseitenübergreifend zusammengeführt und in einer Datenbank gespeichert. Diese Informationen werden zur technischen Abschätzung der Sozioinformation Alter und Geschlecht verwendet und an die Dienstleister der AGOF zur weiteren Reichweitenverarbeitung übergeben. Im Rahmen der AGOF-Studie werden auf Basis einer zufälligen Stichprobe Soziomerkmale technisch abgeschätzt, welche sich den folgenden Kategorien zuordnen lassen: Alter, Geschlecht, Nationalität, Berufliche Tätigkeit, Familienstand, Allgemeine Angaben zum Haushalt, Haushalts-Einkommen, Wohnort, Internetnutzung, Online-Interessen, Nutzungsort, Nutzertyp.

Speicherdauer der Daten

Die vollständige IP-Adresse wird von der INFOnline GmbH nicht gespeichert. Die gekürzte IP-Adresse wird maximal 60 Tage gespeichert. Die Nutzungsdaten in Verbindung mit dem eindeutigen Identifier werden maximal 6 Monate gespeichert.

Weitergabe der Daten

Die IP-Adresse wie auch die gekürzte IP-Adresse werden nicht weitergegeben. Für die Erstellung der AGOF-Studie werden Daten mit Client-Identifiern an die folgenden Dienstleister der AGOF weitergegeben:

  1. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  • Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

  • Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist

  • Recht auf Löschung
    • Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
    • Information an Dritte

Haben wir die die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

  • Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    • Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

  • Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten dann die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung Statistikzwecke notwendig ist.

  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  • Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

  • Änderung der Datenschutzerklärung; Zweckänderung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie jeweils an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unserer Webseite oder App. Wenn wir beabsichtigen, Ihre Daten für andere Zwecke zu verarbeiten, also jene für die sie erhoben wurden, teilen wir Ihnen dies unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen im Voraus mit.

 

Jobsuche