Wiedereinstieg – erfolgreich zurück ins Berufsleben

Erfolgreich anfangen wieder zu arbeitenEin Kind ist ein Meilenstein im Leben einer jungen Familie und bedeutet auch beruflich einen tiefen Einschnitt, denn häufig kümmert sich (in der Regel) die Mutter zunächst daheim um den Nachwuchs. Wenn die Kinder alt genug für den Kindergarten sind, steht der Wiedereinstieg in das Berufsleben an. Eine schwierige Situation, denn es steht die Frage an: Will ich überhaupt zurück in meinem alten Job?

Mütter sind durch die Elternzeit gesetzlich geschützt und können nach bis zu drei Jahren zu gleichen Konditionen in ihren alten Job zurückkehren. Doch viele Mütter machen davon keinen Gebrauch – hauptsächlich wegen mangelnder Betreuungsangebote. Aufgrund der langen Abwesenheit aus dem Tagesgeschäft haben sich oft auch die Perspektiven im Unternehmen verändert. Andererseits setzt man mit etwas Abstand auch selbst neue Prioritäten.

Kurz: Häufig wird man Verantwortung abgeben müssen oder diese freiwillig abgeben wollen, die berufliche Situation hat sich in jedem Fall verändert, der fließende Wiedereinstieg scheint schwieriger als erhofft. Folge: Viele Mütter bewerben sich um neue Stellen, die besser zur neuen Situation passen. Worauf sollten Sie beim Bewerbungsprozess achten?

Wiedereinstieg – Tipp 1: Berufliche Erfahrungen herausstellen!

Auch wenn Sie in den letzten Jahren für Ihr Kind da waren – mit Ihrer vorher gesammelten Berufserfahrung sollten Sie nicht hinterm Berg halten. Führen Sie offensiv und auf den Punkt aus, wie Ihr Tätigkeitsprofil und Ihr Verantwortungsbereich im alten Job ausgesehen haben. Sprechen Sie darüber, was Sie vorzuweisen haben – im Lebenslauf, im Anschreiben und im Vorstellungsgespräch.

Wiedereinstieg – Tipp 2: Sie haben ihre Soft Skills verbessert!

Wer Kinder hat, weiß: Sie stellen eine enorme Herausforderung dar. Hier gilt es, Fähigkeiten zu beweisen, die auch im Berufsleben von Vorteil sind. Im Job nennt man diese Fähigkeiten Soft Skills. Stellen Sie diese heraus. Denn: Wer beweist täglich mehr Flexibilität, Organisationstalent oder Belastbarkeit als eine Mutter, die ein Kinder erzieht? Sprechen sie diese Entwicklung Ihrer Fähigkeiten ruhig beispielsweise im Anschreiben an.

Wiedereinstieg – Tipp 3: Stehen Sie zur Elternzeit!

Verschweigen Sie Ihre Auszeit nicht. Stehen Sie zu Ihrer Entscheidung. Den Block „Elternzeit“ in Ihrem Lebenslauf wird Ihnen kein weitsichtiger Personalmanager übel nehmen. Und ehrlich: Wollen Sie in einem Unternehmen arbeiten, das dies anders sieht? Außerdem: Viele Personalmanager wissen, wovon die Rede ist. Schließlich sind diese nicht selten ebenfalls Eltern.

Wiedereinstieg – Tipp 4: Verzichten Sie auf Ausschmückungen!

Bleiben Sie bei der Sache! Schmücken Sie den Umgang mit Ihren Kindern – etwa im Anschreiben oder später im Vorstellungsgespräch – nicht zu sehr aus. Niemand interessiert sich beispielsweise dafür, wie goldig Ihr Kind schaut, wenn Sie es gefüttert haben, oder wie schnell Sie beim Blick in die Augen Ihrer Tochter alles andere vergessen.

Wiedereinstieg – Tipp 5: Weiterbildungen anführen!

Haben Sie sich im Rahmen kurzer Lehrgänge während Ihrer Elternzeit weitergebildet? Wenn ja, erwähnen Sie das. So unterstreichen Sie, dass Sie motiviert sind und sich rechtzeitig auf den Wiedereinstieg vorbereitet haben. Sie signalisieren: Für mich war immer klar, dass ich wieder zurück ins Berufsleben möchte.

Der Wiedereinstieg in das Berufsleben kann eine große Chance für Ihre Karriere sein. Durch die Erfahrungen der vergangenen Jahre sehen Sie viele Dinge mit anderen Augen. Nutzen Sie dies und gehen Sie selbstbewusst in die vor Ihnen liegende Bewerbungsphase.

Die passenden Jobs finden Sie in der Jobsuche bei StepStone:

Schlagwörter zu diesem Artikel:

Ausgewählte Jobs auf arbeiten.de vom 21.09.2014:

    Ausgewählte Jobs auf stepstone.de vom 21.09.2014:

      Dieser Eintrag wurde am 14. September 2007 um 09:11 Uhr von StepStone veröffentlicht und ist Teil der Kategorie(n) Allgemein. Sie können alle Antworten auf diesen Beitrag durch den RSS 2.0 Feed mitverfolgen.
      Tragen Sie hier bitte Name und E-Mail-Adresse der Person ein, der Sie den Artikel weiterempfehlen möchten.

      Nachfolgendes Feld bitte nicht ausfüllen


        Jobsuche