Vorlage: Bewerbungsschreiben als Art Director mit internationalen Ambitionen

Muster Anschreiben als internationaler Art DirectorErfahrene Personalverantwortliche entscheiden in nur wenigen Augenblicken, ob Ihre Bewerbung vielversprechend ist oder nicht. Sorgen Sie deshalb dafür, dass der Personaler an Ihrem Anschreiben haften bleibt. Wer einige Regeln befolgt, kann schnell überzeugen. Die Experten von StepStone zeigen Ihnen anhand kommentierter Beispiele, wie das optimale Bewerbungsschreiben aussieht, diesmal ein Beispiel für eine Bewerbung als Führungskraft im Bereich Vertrieb und Marketing.

Art Director mit internationalen Ambitionen macht Ihre Marken fit!

Guten Tag Herr Mustermann

Suchen Sie einen Art Director?

Von mir können Sie starke Ideen, gestalterischen Mut und crossmediales Denken erwarten. Was ich tue, tue ich mit Leidenschaft und immer mit dem Ziel, für meinen Kunden die Marktführerschaft zu erreichen. Ich bin fit in den Themen Automotive und Healthcare und bereit, auch jede andere Productrange anzugehen. Meine Spezialität sind einheitliche Markenerlebnisse von der klassischen Kommunikation bis zur interaktiven Ansprache. Das Wissen, was auf welchem Kanal möglich ist, bringe ich mit.

Vor einigen Jahren habe ich meine Affinität zu Südeuropa entdeckt. Ich spreche mittlerweile fließend spanisch und portugiesisch und möchte gerne früher oder später im Ausland arbeiten. Eine Anstellung in einer Agentur mit internationalen Etats würde mich diesem Ziel näher bringen. Die Arbeit in Ihrer Agentur interessiert mich außerdem wegen des Markenportfolios und des kreativen Rufs, der Ihnen voraus eilt.

Ich habe in der Fachpresse gelesen, dass Sie den europaweiten Etat für (Unternehmen / Marke) kürzlich gewonnen haben. Ich habe bereits für diesen Kunden gearbeitet und biete Ihnen meine kreative Verstärkung an und zwar sofort, denn momentan bin ich ohne festen Job.

Wie wär’s mit einem Probetag in Ihrer Agentur?

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Kommentar:
bewerbung_gut.gifDer Kandidat tritt frisch und selbstbewusst auf. Bewerbungen in der Werbebranche sollten sich im Ton durchaus von Bewerbungen in anderen Bereichen unterscheiden. Schließlich will der Bewerber selbst im kreativen Bereich tätig sein und gibt sich als Werbespezialist aus und da wäre er nicht überzeugend, wenn er bei seinem Anschreiben mit der Werbung in eigener Sache scheitern würde. Ob der Stil ankommt, unterliegt der subjektiven Meinung des Lesers.

bewerbung_schlecht.gifSeine Stärken hätte der Bewerber konkreter evtl. auch anhand von Beispielen im ersten Absatz herausarbeiten können, um darzustellen, was ihn von anderen Bewerbern unterscheidet und dass er die für seinen Arbeitsbereich nötigen Eigenschaften besitzt.

Die Information, dass man gerne im Ausland arbeiten möchte, gehört zwar durchaus ins Anschreiben. Allerdings wird hier der Eindruck erweckt, dass der Bewerber nur ein Sprungbrett sucht und nicht wirklich an einer dauerhaften Anstellung interessiert ist. Besser wären Formulierungen wie: “Da ich eine Affinität zu Südeuropa besitze und sowohl spanisch als auch portugiesisch in Wort und Schrift fließend beherrsche, käme für mich auch eine Anstellung im Ausland in Frage.” Weiß der Bewerber, in welchem Land er arbeiten möchte, dann sollte er dieses Land auch konkret nennen.

Schlagwörter zu diesem Artikel:

Ausgewählte Jobs auf arbeiten.de vom 24.04.2014:

    Ausgewählte Jobs auf stepstone.de vom 24.04.2014:

      Dieser Eintrag wurde am 23. April 2007 um 11:42 Uhr von StepStone veröffentlicht und ist Teil der Kategorie(n) wie bewerben. Sie können alle Antworten auf diesen Beitrag durch den RSS 2.0 Feed mitverfolgen.
      Tragen Sie hier bitte Name und E-Mail-Adresse der Person ein, der Sie den Artikel weiterempfehlen möchten.

      Nachfolgendes Feld bitte nicht ausfüllen


        Jobsuche