Unternehmensinformationen sammeln – Was ist wichtig?

Welche Informationen sind wichtig vor einem Bewerbungsgespräch?Was ist das überhaupt für ein Unternehmen? Diese Frage stellt sich der Großteil der Bewerber vermutlich schon beim Lesen der Stellenanzeige. Spätestens beim Bewerbungsgespräch sollte der Bewerber dann genauestens wissen, mit wem er es zu tun hat. Denn einmal ganz davon abgesehen, dass man für sich selbst herausfinden muss, ob man hinter dem Unternehmen und seinen Produkten stehen kann, hat beim Bewerbungsgespräch nur derjenige Chancen, der dem Personalchef zeigt, dass er über das Unternehmen informiert ist.

Nur wer informiert ist, hat beim Bewerbungsgespräch Erfolg

Ist die Zeit vor dem Bewerbungsgespräch knapp, ist zumindest ein schneller Blick ins Internet angesagt. Fast jedes Unternehmen hat mittlerweile einen eigenen Internetauftritt. Dort sind in der Regel alle wichtigen Informationen zum Unternehmensprofil, den Produkten und der Unternehmensgeschichte zu finden. Ist vor dem Bewerbungsgespräch ein bisschen mehr Zeit zur Vorbereitung, lohnt es sich, auch in Magazinen und Zeitschriften nach Informationen zu suchen. Im besten Fall gibt es sogar im Bekanntenkreis jemanden, der bereits für die Firma arbeitet und etwas über die Unternehmensstruktur, aktuelle Entwicklungen und anstehende Projekte berichten kann.
Ebenfalls interessant kann es sein, zur Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch nach Werbung und anderen Instrumenten der Außendarstellung Ausschau zu halten. Denn dort zeigt sich am direktesten, welche Wirkung das Unternehmen in der Öffentlichkeit anstrebt. Um das Bild vom Unternehmen zu vervollständigen, sollte man aber auch den Blick von außen nicht vernachlässigen und recherchieren, wie sich andere über das Unternehmen äußern.

Außendarstellung und Gehaltsniveau – Gute Recherche ist gefragt

Von großer Bedeutung für das Bewerbungsgespräch ist es, etwas über das übliche Gehaltsniveau der Branche in Erfahrung zu bringen. In der Regel fragt der Personalchef im Laufe des Bewerbungsgesprächs nach den Gehaltsvorstellungen des Bewerbers. Sich im Vorfeld zu informieren ist hilfreich, um beim Bewerbungsgespräch gut vorbereitet auf die Gehaltsfrage antworten und seine Vorstellungen anhand von Zahlen und Fakten begründen zu können.

Ebenfalls sinnvoll ist es, Informationen wie die Umsätze der letzten Geschäftsjahre, Zahl der Mitarbeiter, sonstige Geschäftsbereiche neben dem Kerngeschäft und gegebenenfalls zum Aktienkurs zu sammeln, im Zweifel mit Hilfe des Geschäftsberichts. Auch ein Blick auf die Branche generell und die Konkurrenz des Unternehmens kann beim Bewerbungsgespräch fruchtbar sein. Denn jegliches Hintergrundwissen, das dem Personalchef zeigt, wie sehr man an Unternehmen und Branche interessiert und wie gut man darüber informiert ist, wird sich beim Bewerbungsgespräch positiv auswirken. Besonders wenn der Bewerber die Gelegenheit bekommt, Fragen zu stellen, kann er mit fundiertem Wissen und Fragen, die tiefer in die Materie eindringen, punkten.

Schlagwörter zu diesem Artikel:

Ausgewählte Jobs auf arbeiten.de vom 31.10.2014:

    Ausgewählte Jobs auf stepstone.de vom 31.10.2014:

      Dieser Eintrag wurde am 15. Dezember 2010 um 09:09 Uhr von StepStone veröffentlicht und ist Teil der Kategorie(n) Bewerbungsgespräch. Sie können alle Antworten auf diesen Beitrag durch den RSS 2.0 Feed mitverfolgen.
      Tragen Sie hier bitte Name und E-Mail-Adresse der Person ein, der Sie den Artikel weiterempfehlen möchten.

      Nachfolgendes Feld bitte nicht ausfüllen


        Jobsuche